ISG NÖRDLICHE INNENSTADT

Die Immobilien- und Standortgemeinschaft Nördliche Innenstadt Essen e.V. (ISG) wurde im April 2005 gegründet. Sie ist ein Zusammenschluß von lokalen Immobilieneigentümern und Gewerbetreibenden.

Die ISG in Essen ist eines von 22 Modellprojekten des Landes Nordrhein-Westfalen und wird im Rahmen der Landesinitiative “Stadtmarketing der 2. Generation” über einen Zeitraum von 2 Jahren gefördert.

Die Aufnahme in das Förderprogramm erfolgte im Juni 2006. Ziel des Vereins ist es, das Quartier Essen City Nord nachhaltig aufzuwerten. Themen sind u.a. Sauberkeit, Sicherheit, Imageaufwertung und ein interessanter Branchenmix.

Um das Quartier auf den richtigen Weg zu bringen, wurde im September 2006 Dr. Arnd Jenne als Quartiersmanager engagiert.

Bedürfnis nach Sicherheit wächst

In der Nördlichen Innenstadt und dem Univiertel haben mehr und mehr Anwohner und Besucher ein ungutes Gefühl....

» weiter

Das Ziel bekommt Konturen

Das Ziel ein „KreativQuartier“ zu werden ist schon lange fokussiert – was darunter zu verstehen war, hat...

» weiter

Blick zurück nach vorn

24.01.2012 Eine Aufwertung und Weiterentwicklung der Nördlichen Innenstadt – das sind seit 2005 die Ziele der Immobilien- und...

» weiter